Freitag – Blog-Report Teil 3

Worship im Plenum mit Kathryn ScottHeute war wieder ein voll gepackter Tag hier bei der Leiterkonferenz. Nach reichlichem Frühstück ging es in die erste Morgensession mit Anbetung, die von Bene Müller und Band geleitet wurde. Dann setzte Richard Clinton seine Bibel-Reihe aus dem zweiten Timotheus-Brief fort, die unter der großen Überschrift “Staying on track – auf dem Weg bleiben” steht. Heute ging es speziell und Dinge, die uns hindern können, im Glauben zu wachsen. Wie immer sprach er durch seine offene, persönliche Art vielen Leitern aus dem Herzen und ihnen die tröstende Gegenwart Gottes im Alltag der Gemeinde zu.

Danach folgte Ulrich Eggers mit dem zweiten Teil seines Vortrags zum Thema “Gesunde Leiter heute … pflegen ehrliche Freundschaften”. Unter anderem stellte er nüchtern fest, dass zu wenige Menschen in Leiterschaft schützende Freundschaften pflegen, in den sie auch ehrlich über ihre Fehler und Schwächen reden können. Das birgt viel Gefahrenpotential für Fehlverhalten und manche Teilnehmer dachten über ihr eigenes Leben und die vorhandenen Beziehungen in neuer Art und Weise nach.

Der Nachtmittag war wie gestern dem Thema Sexualität gewidmet. Diesmal wurden wichtige Themen in getrennten Gruppen von Männern und Frauen besprochen. Unter anderem war das Thema “Pornographie” und der Umgang damit als Christ ein erschreckendes, aber ehrlich und hoffnungsvoll behandeltes Thema.

Der Abend war ein ‚Holy Spirit Come‘-Abend. Alan Scott, Leiter der Causeway Coast Vineyard erzählte die Geschichte einer kleinen, jedoch hungrigen Gruppe nach Gottes Gegenwart in Irland. Der Abend weckte in uns allen einen neuen Hunger nach der Gegenwart Gottes und es war schön und anrührend zu sehen, wie der Heilige Geit immer wieder die Agenda des Abends durcheinander warf. Menschen wurden geheilt, gestärkt und neu ausgerichtet, sich an die jesusfernstehenden Menschen zu verschenken. Vineyard at ist best … Wir lassen den Abend ausklingen bei Bier und schönen Gesprächen.