Ein Traum von Gemeinde …

Gemeinde muss sich verändern, wenn sie Glaube in einer zunehmend entchristlichten Gesellschaft authentisch und überzeugend leben will. Der Glaube an Jesus Christus hat nichts von seiner Relevanz und Sprengkraft verloren, wenn er überzeugend gelebt wird. Zukunftsweisende Gemeinden fördern diesen Glauben und geben Hilfen, dass Nachfolge konkret wird. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, Pfarrer, Gemeindeleiter, Diakone, Kirchengemeinderäte, …. stehen inmitten ieser Herausforderung. Manche Träume von Gemeinde werden eher zu Alpträumen. Damit dies nicht geschieht, braucht es eine gemeinsame nach vorne gerichtete Perspektive, gegenseitige Unterstützung, Ermutigung, Neuorientierung, Rückbesinnung auf biblische Prinzipien um gesellschaftlichen Veränderungen sinnvoll zu begegnen.

>>> Download: Flyer

Freitag, 5.12.2008, 19:30 UhrHeinzpeter Hempelmann
· Einführung ins Thema: Ein Traum von Gemeinde-Gemeinde nach vorne träumen (Pfr. H.Hofmann)
· Referat; Dr. Heinzpeter Hempelmann: Kirchen, Christen, Christus in der Postmoderne. 11 Impulse.
· Aussprache: Wie haben Sie das gemeint, Herr Dr. Hempelmann? Was bedeutet das für meinen Ort?
Hempelmann will provozieren, die gesellschaftlichen Umbrüche als Chance zu begreifen: „Wer heute die Menschen erreichen will, muss sich zu ihnen hinbegeben und sich auf sie einstellen; sich in ihre Lebenszusammenhänge einfädeln,um in diesen relevant zu sein.“

Samstag, 6.12. 2008, 9:30- 18:30
· Gemeinde, die Kreise zieht. Jochen Hackstein. Kleingruppen gründen, leiten und multiplizieren.
· Kleingruppen, Chance und Herausforderung
· Der Kleingruppenleiter, Persönlichkeitsentwicklung.Jochen Hackstein
· Kleingruppen, Modelle
· Praktisches Einüben und Hilfen
· Anwendung in der Gemeinde.

Im Mittelpunkt stehen weniger die Techniken, sondern Motivation und gegenseitige Ermutigung mit dem Ziel Menschen in Jüngerschaft zu führen und zu begleiten, als Bausteine für lebendige Gemeinde.

>>> Download: Flyer