Ein fröhlich-buntes Frühlings-Oster-Treffen

Es begann mit einer harmlosen Frage an einem Donnerstagabend: „Können wir nicht mal einen kleinen Flohmarkt für die Leute hier machen? Die freuen sich bestimmt…“ Antwort 1:„Ja, coole Idee. Aber wann?“ Antwort 2: „Wie wärs am Impulstag?“ Antwort 3: „Ok – los geht’s!“

Die Entscheidung war schnell getroffen, die Begeisterung groß. Innerhalb kürzester Zeit wurden Flyer und Plakat entworfen, Einladungen verschickt und Aufgaben verteilt. Heraus kam ein fröhlich-buntes Frühlings-Oster-Treffen mit Bastelangebot im Kirchengang, Kuchenbuffet unter der Empore und einem 1 € Kleiderflohmarkt vor der Kirche. Selbst das Wetter spielte mit, mit jeder Menge Sonne.

Rund 20 Bergerinnen und Berger freuten sich über die offene Kirche, kostenlosen Kaffee & Kuchen und die super günstigen Klamotten. Obwohl wir manchen zum ersten Mal begegnet sind, fühlte es sich an, als würden wir uns schon ewig kennen. Es war eine sehr herzliche und offene Atmosphäre.

aufbau

aufbau2

 

freunde.JPG

Noch eine Geschichte, erlebt von Caro: Für einen kleinen italienischen Jungen war die Kirche der reinste Abenteuerspielplatz. Interessiert stand er vor dem Altar und versuchte in das große Buch zu spähen. Als ich zu ihm ging und ihn fragte ob er denn wüsste, was das für ein Buch sei, schaute er mich mit großen Augen an und schüttelte den Kopf. Gemeinsam haben wir dann ganz an den Anfang geblättert und ich habe ihm erzählt, dass es ein Buch direkt von Gott ist. Und dass darin die ganze Geschichte vom Anfang der Welt und von Gott und seinen Menschen erzählt wird. Er staunte nicht schlecht: „Caro, und was steht da?“ Langsam las ich ihm vor: “Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde – dann etwas freier – und die Sterne und den Mond und die Sonne und die Elefanten und die Fische und die Menschen”

Seine Reaktion war umwerfend. Er strahlte mich an, stieß ein: „UND MICH HAT ER AUCH GEMACHT!“ hervor und düste wieder weiter durch die Gänge der Kirche. Ich bekam ein verblüfftes Lächeln zurück als ich ihm hinterher rief: „Und bei dir hat er sich besonders viel Mühe gegeben…“ Da wurden wir ein  bisschen  Freunde glaube ich.

gesparche.JPG

kaffee

geschwister

Zum Abschluss gabs noch ne kleine Worship-Session in der Kirche, die von viel Dankbarkeit und Begeisterung geprägt war. Wir haben erlebt, wie Menschen berührt wurden und wir haben uns berühren lassen an diesem Nachmittag. Da steckte sicher Gott selbst dahinter… Vielen Dank!