Zeltstadt 2007

Martin Bühlmann, Pfarrer Heinrich Hofmann, Siegbert Kammermeyer und Marcus Hausner im GesprächDie Zeltstadt 2007 ist seit vielen Jahren ein jesusmässiges Faktum in Württemberg. Es ist ein ‘schwäbisches Wunder’, wie rund 2.000 Menschen verschiedener Couleur (von 2 -102 Jahren) den Auferstandenen feiern. Als Vineyard waren wir eingeladen die Zeit mitzugestalten.

Der Besuch von Martin Bühlmann war ein Eindrücklicher. Martin hat uns allen rundum gut getan mit seiner ‘natürlichen übernatürlichen’ Art. In seinen Referaten setzte er sich für ein bodenständiges, alltagstaugliches Christsein ein und schuf sensibel Raum für das Handeln des Heiligen Geistes, indem er viel erklärte, erläuterte und alles daran setzte keinen ‘frommen Hype’ zu erzeugen. Vineyard ‘at its best’ eben.

KleingruppenDas Seminar zum Thema ‘Biotope der Hoffnung – Kleingruppen gründen, leiten und multiplizieren’ kommt gut an und es ist erfreulich zu sehen, wie Menschen neue Ideen und Mut erhalten, sich für die Sache Jesu in ihren Gemeinden zu verwenden. Wir behandelten an fünf Vormittagen Themen wie … eine Gemeinschaft bauen, die bewegt
… den Auftrag Jesu leben: finden – fördern – freisetzen
… Elemente einer Kleingruppe: Vision – Beziehungen – Werte – Mission (finden, fördern, freisetzen) und die Prioritäten (UP, IN und OUT) sowie … Lebensphasen einer Kleingruppe: Pflanzung, Wachstum, Reife und Nachklang.
Teilnehmerunterlagen Seminar ‘Biotope der Hoffnung’
Folien zum Seminar

Café FreshEX - Herzlich WillkommenAm Samstag haben wir im Hauptzelt beim Café FreshEX mitgewirkt. Rund 150 Menschen haben die Veranstaltung wahrgenommen und neben Pfarrer Heinrich Hofmann (Leiter KIA), Aleko Vangelis (Jugendreferent KIA) und Martin Bühlmann haben Pfarrerin Maike Sachs (Projekt Wachsende Kirche) und Diakon Willi Beck von der Akzente Gemeinde teilgenommen.

Download: Café FreshEX geht weiter … siehe Kontakte und Aktivtäten.